Führungswechsel an der Spitze

Nach über 45-jähriger Vereinszugehörigkeit, und dabei fast die ganze Zeit in verantwortungsvollen Positionen, hielt es Franz Hämmerle für angebracht, die Vereinsführung in andere Hände weiter zureichen. In dieser Zeit setzte er sich für die Vereinsarbeit ein, als Jugendvorplattler, als Vorplattler, als 2. Vorstand und die letzten 17 Jahre als 1. Vorstand des Vereins. Einer seiner grössten Aufgaben und Erfolge war, neben der Organisation von Reisen zu grossen Folklorefesten im In- und Ausland, das Jubiläumsfest zum 50. Geburtstag des Trachtenvereins im Jahre 2011 zu organisieren.

Mit der Trachtentradition bleibt er aber weiterhin eng verbunden als aktiver Plattler im Verein, als Revisor im Bodenseegauverband und als Mitglied im Deutschen Komitee der „Europeade der Folklore“. Anlass und Möglichkeit zum Wechsel an der Vereinsführung war die satzungsgemässe Jahreshauptversammlung am 10. Januar 2014 im Vereinsheim, bei der die Neuwahl des Vorstandes auf der Tageordnung stand.  Eingeladen hatte der Vorstand dazu alle aktiven und passiven Mitglieder. 49 aktive, darunter 5 Ehrenmitglieder, und 10 passive Mitglieder waren der Einladung gefolgt und sicherten somit die Beschlussfähigkeit. Sie wurden, ebenso wie der Ehregast Bürgermeister Michael Röger, vom Vorstand sehr herzlich begrüsst. Weitere Tagesordnungspunkte waren eine Rückschau und Auswertung des vergangenen Jahres, sowie der Beschluss über die Satzungsneufassung des Vereins, die in der vorliegenden Fassung von 1989 nicht mehr in allen Punkten den vereinsrechtlichen Bestimmungen der Gegenwart entsprach. Die Satzung wurde in den vergangenen Monaten, unter Einbeziehung sachkundiger Berater, im Vereinsausschuss grundlegend überarbeitet und konnte als Neufassung der JHV zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Sie wurde einstimmig angenommen. Bettina Haller, Wolfgang März, Franz Hämmerle, Hubert EggerMit Anerkennung und Freude konnten alle Funktionsträger über grosse Erfolge und interessante Veranstaltungen berichten. Der Schriftführer berichtete, dass 2013 durch den Trachtenverein 65 Veranstaltungen und Termine durchgeführt, bzw. wahrgenommen wurden. Als besonderen Höhepunkt wurde die erfolgreiche Reise des Vereins nach Gotha in Thüringen zur „50.Europeade der Folklore“ herausgestellt. Der Kassier erläuterte die Finanzbewegungen des Vereins und konnte mit Freude mitteilen, dass durch fleissige Einsatzbereitschaft aller Burschen und Dirndl beim Trachtlerball, beim Heimatabend, bei der Bewirtung des Töpfermarktes und weiterer positiver Aktionen ein sattes Plus für die Vereinskasse erwirtschaftet werden konnte. Die Kassenprüfung wurde durch beide Kassenprüfer durchgeführt, sie konnten der Versammlung bestätigen, dass alle Belege, Konten und Finanzunterlagen korrekt geführt wurden. Auch der Jugendleiter, der Vorplattler und der Vorstand konnten von erfolgreichen und interessanten Programmauftritten und  Freizeitaktionen berichten. Die grössten Höhepunkte für die Aktivengruppe waren die Unterhaltungsabende des Jodlerklubs in Kirchberg in der Schweiz, der Gauheimatabend in Wangen, die Heimattage B.-W. in Rottenburg, das Bundestreffen der „Sathmarer Schwaben“ in Biberach, das Jubiläumsfest des Musikvereins in Waldburg und der traditionelle Heimatabend. Auch Geselligkeit und vereinsinterne Feste wurden gepflegt bei Geburtstagsfeiern, einer Trachtenhochzeit, einem Hüttenwochenende, einer Weihnachtsfeier und anderen Gelegenheiten im Verein und der Gemeinde. Sehr erfreulich war es, dass wiederum eine sehr gute Arbeit in der Jugendgruppe durch das Jugendleiterteam bewältigt wurde. Die Jugendgruppe besteht aktuell aus 32 Dirndl und 14 Burschen. Die Höhepunkte der Jugend waren, u., a. ein Besuch im Landtag in Stuttgart, die Teilnahme an der Europeade in Gotha und den Landesfesttagen in Rottenburg, sowie erfolgreiche Auftritte in sozialen Einrichtungen in der Region, beim Heimatabend und Seniorennachmittag in Waldburg. Auch die Jugend gestaltete interessante Freizeitmassnahmen, z. B. Jugendzeltlager, Maiwanderung, ein Sommerprogramm mit Kinoabend im Vereinsheim und Grillen auf der Waldburg, ein Tanzübungswochenende mit Kino und Übernachtung im Vereinsheim und eine Weihnachtsfeier mit Theateraufführung. Das gibt dem Verein eine gute Zuversicht für die Zukunft und lässt uns hoffen, dass auch weiterhin bei grösseren Auftritten der Aktiven eine ausreichende Anzahl von Burschen und Dirndln mitwirken, damit der Verein eindrucksvoll die Pflege der Allgäuer Gebirgstradition präsentieren kann. Dazu werden wir 2014 gute Gelegenheiten haben beim Schäferlauf im Schwarzwald, beim Allgäuer Trachtenfest in Heimenkirch, beim Internationalen Trachtentreffen in Scheeßel (bei Bremen) und beim Heimatabend in Waldburg.
Nach den Tätigkeitsberichten wurden langjährige Vereinsmitglieder mit der Ehrennadel geehrt:
für    20 Jahre:    Tobias Halder
für    30 Jahre:    Bernd Egger
für    35 Jahre:    Wolfgang März
für    45 Jahre:    Karl Haas

Bernd Egger, Karl Haas, Tobias Halder, Wolfgang März
Für über 25 Jahre aktive Mitarbeit im Vereinausschuss wurde mit einem Ehrengeschenk Christine Längle geehrt. Ihre besondere Einsatzfreude und Kreativität bei vielen Vereinsfesten und ähnlichen Höhepunkten wurde durch Franz Hämmerle mit lobenden Worten gewürdigt.
Für 17 Jahre aktive Arbeit als 1. Vorstand wurde Franz Hämmerle mit einem Ehrengeschenk geehrt. Die Lobrede auf Franz Hämmerle hielt Werner Halder. Er hielt eine Rückschau auf die Vereinsaufgaben, die Franz Hämmerle im Verein stets erfolgreich ausführte. Nach der Ehrung wurde ihm von der Versammlung mit lang anhaltendem Beifall herzlich gedankt.
Nach der Ehrung erfolgte die Neuwahl der Vorstands- und Ausschussmitglieder. Dazu wurde ein Wahlausschuss gebildet, der die Wahlhandlung leitete. Den Vorsitz übernahm Roland Marxer. Gewählt wurden:     
für 2 Jahre:

1. Vorstand Werner Halder
2. Vorstand Wolfgang März
Schriftführer    Manfred Hanke
Kassier             Peter Ellendt

für 1 Jahr: 

Vorplattler                   Jürgen Fischer
Dirndlvertreterinnen    Bettina Haller, Katharina Jung
Jugendleiter                Albert Rankel
Jugendleiterin              Petra März
Jugendvorplattler        Dieter Linder
Jugendhelferin            Anneli Knörle
Trachtenwart               Hubert Wegele
Beisitzer                    Norbert Späth, Marina Pfender
Kassenprüfer             Roland Marxer, Evelyn Stein
Glockenspielleiter     Johannes Längle
Vereinsmusikanten   Albert Rankel, Johannes Längle, Leo Hämmerle

       
Der neu gewählte 1. Vorstand Werner Halder dankte den neuen, bzw. wieder gewählten Vorstands- und Ausschussmitgliedern für ihre Bereitschaft, Leitungsaufgaben im Verein zu übernehmen und wünschte allen viel Erfolg bei ihrer Arbeit und allen zusammen ein harmonisches und erfolgreiches Miteinander zum Wohle des Trachtenvereins Waldburg.
Beendet wurde die Versammlung mit dem Leitspruch des Trachtenvereins:
    „Wir tanzen, spielen und musizieren aus Freude und Liebe zur Heimat“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.