Glockenklänge und Jodelgesänge…

… klingen besonders harmonisch, fröhlich und festlich, wenn sich Allgäuer Brauchtum und Schweizer Tradition zu einem besonderen Anlass treffen. Dieser Anlass war am Wochenende mit dem 50. Jubiläum der „Original Waldburger Glockenspielgruppe“ des Trachtenvereins Anlass, ein Jubiläumsfest in Waldburg zu feiern. Die Gründung und Entwicklung  der Glockenspielgruppe vom einfachen Beginn mit einem Glockensatz und Akkordeonbegleitung bis zum orchesterähnlichen Klangkörper mit zwei Glockensätzen und fast 10 alpenländischen Musikinstrumenten konnten bei einer Bilderausstellung verfolgt werden.

Der Festtag begann mit einem Feldgottesdienst im Feuerwehrhaus. Pfarrer Hirschle würdigte das Jubiläum mit feierlichen Worten, die Glockenspielgruppe Waldburg und der Jodelklub Kirchberg – Bazenheid aus der Schweiz gestalteten den musikalischen Rahmen des Gottesdienstes. Der Gottesdienst und der folgende Frühschoppen, der sich auf den Platz vor dem Feuerwehrhaus verlagerte, wurden sehr gut angenommen und von vielen Gästen besucht. Darunter waren auch Freunde aus Gündelwangen im Schwarzwald, Besucher aus der näheren und weiteren Region, die auch immer die Konzerte und Gottesdienste der Glöckler in ihren Orten erleben, sowie Burschen und Dirndl aus Trachtenvereinen des Bodenseegaus.

{gallery}joomgallery/originals/2015_88/50_jahre_glockenspielgruppe_92{/gallery}

Für fröhliche und kurzweilige Unterhaltung zum Frühschoppen und am Nachmittag sorgten dabei nicht nur die Glöckler und Jodler, sondern auch die Jugendgruppe des Trachtenvereins und unsere „Fischer-Buabe“, sondern auch der „Hase-Max“ mit humoristischen Einlagen, die vom Publikum begeistert aufgenommen und mit viel Beifall belohnt wurden. Auch der Waldburger Bürgermeister  Michael Röger würdigte das Jubiläum der Glockenspielgruppe und dankte den Glöcklern und dem Trachtenverein für die aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens in der Gemeinde Waldburg. Erst am späten Nachmittag klang das Fest mit Musik der „Fischer-Buabe“ aus. Die Schweizer Jodler und der „Hase-Max“ liessen es sich nicht nehmen, dazu nochmals unterhaltende Zugaben zu präsentieren. Nach dem Fest wurde noch aufgeräumt und bis zum Unwetter war alles rechtzeitig abgeschlossen. So bleibt uns Glöcklern und Trachtlern noch das angenehme Fazit, ein schönes und erfolgreiches Fest gefeiert zu haben. Wir möchten uns herzlich bedanken bei allen, die zum Gelingen beigetragen, mit feierlichen Worten und Gesten das Jubiläum gewürdigt und mit ihrem Besuch ihre Freude am Glockenspiel und die Verbundenheit mit dem Trachtenverein bezeugt haben.

{youtube}ClRBgPig5uE{/youtube}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.